Eichengrund 5
46325 Borken
Terminvereinbarung:
02862 4173683
info@verstehe-dich-selbst.de

Facebook Seelenumarmung

Meine Bücher

Seelenrückholung

Trommel

Es gibt Erlebnisse und Geschehnisse im Leben, die sind so schmerzhaft, dass Du die bewussten Emotionen darin in eine Art Kiste packst und in Deinem Unterbewusstsein vergräbst. Deine Seele geht diesen Weg, um Dich zu schützen aus Liebe zu Dir, damit Du emotional weiter überleben kannst. Diese Kiste wächst nicht mit, sie bleibt in dem Vergangenem stehen, damit Du als Mensch weiter gehen kannst in Deinem Leben. Dies geschieht zu Deinem eigenen emotionalen Schutz. Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Dein Innerstes spürt, dass Du genug Kraft gesammelt hast, um Dich diesem Seelenanteil zu stellen, wird sie Dich daran erinnern. Vielleicht zeigt sie Dir im Traum Hinweise darauf, vielleicht begegnest Du diesen verborgenen Themen aber auch bewusst in Deinem Leben. Dann habe keine Angst, denn jetzt bist Du bereit, dem Teil Deines Schicksals die Aufmerksamkeit und Liebe zu schenken, die er benötigt, um den Schmerz ziehen zu lassen. Alles, was Du darin findest, ist ein Teil von Dir, war es immer und wird es immer sein. Nun kann er wachsen, den Schmerz verarbeiten, den Frieden finden und so im Hier und heute bei Dir ankommen. Nun kannst Du diesen Seelenanteil bewusst willkommen heißen in Deinem Leben und die Kraft und die Liebe, die darin verborgen ist, für Dich nutzen. Und mit jedem Seelenanteil, den Du auf diese Weise wieder in Dein Leben integrierst, kommst Du Dir selbst und Deiner Kraft immer näher und kannst so eins werden mit Dir. Hierbei stehe ich Dir als Vermittler zwischen Dir und Deiner noch nicht sichtbaren Welt unterstützend und liebevoll zur Seite.

Mögliche Situationen für einen Seelenverlust

  • Unfälle
  • Missbrauch
  • Trennungen / Scheidung
  • Arbeitslosigkeit
  • Tod eines geliebten Menschen
  • tiefes Einsamkeitsgefühl
  • Krankheiten usw.

Mögliche Symptome bei Seelenverlust

  • nicht zur Ruhe kommen
  • das Gefühl, ein Teil von mir ist gegangen, z. B. bei Trennungen
  • nicht in seinem Körper präsent sein
  • nicht seine Mitte finden, mehr im Außen suchen und damit die innere Leere füllen
  • Müdigkeit und Kraftlosigkeit
  • nicht in seiner Kraft sein und seine Kraft nicht leben